Karlsruh|er|leben

Karlsruhe- Heimat des Bundesgerichtshofs, des KSC… und von Flusspferden?

Wie ich darauf komme? Ganz einfach, überall in der Stadt sind mir hellblaue Plakate aufgefallen, die ein Flusspferd und den Schriftzug „Flusspferde am Oberrhein- wie war die Eiszeit wirklich?“ zeigen. Die Plakate werben für die Sonderausstellung im Naturkundemuseum. Ich als Fan von Dokumentationen über die verschiedenen Erdzeitalter und Tiere aller Art, wusste sofort, dass ich mir diese Ausstellung einfach ansehen muss.

weiterlesen

Frühstücken in Karlsruhe

Frühstück ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Mit einem ausgiebigen Frühstück, leckeren Brötchen und einem Saft in den Tag zu starten, ist für viele Genuss pur, das Ritual des Frühstücks ist Teil des Savoir-vivre in Karlsruhe.

weiterlesen

Vielleicht alt, aber noch lange nicht verstaubt: Der Tag des offenen Denkmals in Karlsruhe

Ich will ehrlich sein, als ich mein Praktikum bei der Karlsruhe Marketing und Event GmbH im Januar 2018 begonnen habe, hatte ich bisher nur wenig vom Tag des offenen Denkmals gehört. In den vergangenen Jahren waren mir vielleicht ein paar der großflächigen gelben Plakate in den Städten rund um meine Heimatgemeinde aufgefallen. Viel Aufmerksamkeit hatte ich ihnen aber nie geschenkt. Bis zum 15. Januar diesen Jahres. An diesem Tag wurde mir eröffnet, dass ich bei der Organisation des Tags des offenen Denkmals 2018 in Karlsruhe mitwirken solle. Und damit begann meine Reise in die Karlsruher Stadtgeschichte, zu Menschen, die eine Leidenschaft für unser Kulturerbe haben und denen wir es zu verdanken haben, dass Baudenkmale in Schuss gehalten werden und nicht dem Zahn der Zeit überlassen werden. Aber von vorn.

weiterlesen

ROM 312 – ein Abstecher

Kunstaffin? Das bin ich wirklich nicht. Trotzdem sollte es an einem der letzten Samstage in eine Ausstellung gehen. Ein Abstecher zum Gasometer in Pforzheim; das wäre doch was. Der große Edelstahlzylinder, in dem vor einigen Jahrzehnten noch der Strom der Goldstadt aufbereitet wurde, beherbergt heute nämlich ein 3.500 m² großes Panorama des antiken Roms! Klingt doch eigentlich ganz spannend – vor allem weil Rom eine meiner absoluten Lieblingsstädte ist! Also gut. Das schaue ich mir einmal genauer an.

weiterlesen

Ein unbezahlbarer Schatz liegt unter Karlsruhe

Karlsruhe ist reich an einem der wichtigsten Bodenschätze überhaupt: Wasser. Die Grundwasservorkommen im Oberrheingraben zählen zu den bedeutendsten in Europa und sind nicht nur in großer Menge, sondern auch in so guter Qualität vorhanden, dass das Wasser kaum aufbereitet werden muss, bevor es bei uns zuhause aus der Leitung kommt. Gerade in heißen Sommern können wir uns also sehr glücklich schätzen, dass dieses lebenswichtige Nahrungsmittel quasi kostenlos – ein Liter Leitungswasser kostet gerade einmal 0,2 Cent – vor unserer Haustüre liegt. Doch wie sah es früher mit der Wasserversorgung in Karlsruhe aus? Wir werfen für euch einen Blick zurück in die Karlsruher Stadt- und Wassergeschichte.

weiterlesen

Auf Spurensuche in den Digitalen Sammlungen der Badischen Landesbibliothek

Was war vor 200 Jahren eigentlich los in Karlsruhe? Worüber haben die Menschen gesprochen, was hat sie interessiert? Welche Musik haben sie gehört, was haben sie gekocht und gegessen? Auch wenn niemand mehr lebt, der mir diese Fragen beantworten könnte, gibt es Quellen, die uns heute Aufschluss geben können: Zeitungen, Landkarten, Kochbücher, Theaterzettel und auch Noten und Handschriften. Ich begebe mich also auf eine Erkundungstour durch die Digitalen Sammlungen der Badischen Landesbibliothek.

weiterlesen

Sommerfeeling in Karlsruhe

Mit 1.805 Sonnenstunden im Jahr gehört Karlsruhe zu den wärmsten Städten Deutschlands. Doch nicht nur die klimatischen Voraussetzungen zeichnen Karlsruhe als Sommerstadt aus: zahlreiche Grünflächen, belebte Cafés und kulturelle Veranstaltungen machen den Sommer in der Fächerstadt besonders und abwechslungsreich.

weiterlesen

Badischer Frühlingsklassiker: Spargel, Schinken & Pfannkuchen

In diesem Jahr hat der lange und kalte Winter Spargelfreunde auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Aber jetzt ist er ja da. Und wer in der Zwischenzeit darüber nachgegrübelt hat, sich das Weiße Gold schnell selbst anzubauen, dem sei gesagt: vom Setzling bis zur ersten Gemüsestange dauert es mindestens zwei Jahre. Ganz viel Arbeit inklusive. Die badischen Spargelbauern können davon ein Lied singen!

weiterlesen

Schokolade aus dem Regenwald Costa Ricas

Wer Schokolade so sehr liebt wie ich, kommt nicht drum herum, sich die Durlacher Schokowerkstatt einmal genauer anzusehen. Im Gründerzentrum in der Seboldstraße 1 hat sich das Happy Schoko-Projekt einen wunderschönen Raum geschaffen und gibt dort regelmäßig SchokoWorkshops für alle: ob Jung oder Alt, Familien, Schulen oder Unternehmen. In der sogenannten Schokowerkstatt werden die Teilnehmer entführt in die Welt des Kakaos…

weiterlesen

Savoir-vivre in Karlsruhe

Donnerstag, 17 Uhr. Während ich an normalen Donnerstagen um diese Uhrzeit den wohlverdienten Feierabend einläute und in Gedanken schon längst bei den Topmodel-Allüren des Abends bin, zieht es mich heute in die Sophienstraße. Gemeinsam mit Bloggern, Instagrammern und Journalisten wollen wir heute nämlich losziehen und unter dem gemeinsamen Hashtag #Kulinarikwalk2018 die Karlsruher Gastronomieszene unter die Lupe nehmen. Ich bin gespannt…

weiterlesen

Karlsruher Doppelgänger

Karlsruhe ist einzigartig. Trotzdem – oder gerade deshalb – gibt es auf der ganzen Welt Orte, die nach unserer schönen Fächerstadt benannt wurden. Wir haben für euch einmal nachgeschaut, wo ihr sonst noch weitere Karlsruhes finden könnt.

weiterlesen

Karlsruhe – Residenz des Rechts

„Karlsruhe hat entschieden …“ – so werden höchstrichterliche Urteile in den Medien häufig eingeleitet. Die Entscheidungen und Urteile aus Karlsruhe werden bundesweit mit großer Spannung erwartet, denn gleich drei der wichtigsten deutschen Justiz-Instanzen haben ihren Sitz in Karlsruhe. Aber schon seit der Gründung gilt die Fächerstadt als „Stadt des Rechts“.

weiterlesen

Endspurt für Cézanne in Karlsruhe

106 Tage Cézanne. Auf dieses knappe Tertial fieberten wir in der Kunsthalle seit Monaten, ja beinahe seit Jahren hin: Nicht nur die Ausstellungsidee musste entwickelt und die passenden Werke als Leihgaben gewonnen werden, sondern auch eine eigene Ausstellung für junge Besucher*innen in der Jungen Kunsthalle kuratiert sowie das Begleitprogramm mit Konzerten, Vorträgen und Führungsreihen konzipiert und dies entsprechend auf Messen, Veranstaltungen, in der Presse sowie analog und digital kommuniziert werden. Nun aber haben wir nicht einmal mehr zwei Wochen mit dieser Ausstellung, die nicht nur für uns, sondern auch weit über die Region hinaus ein einzigartiges Highlight ist.

weiterlesen

Student*innenstadt Karlsruhe: Dein Zentrum, dein Campus, dein Zuhause.

Die Karlsruher Innenstadt bietet großes Potenzial für ausgefallene Einrichtungen und kreative Hotspots: Ein Café mit Lernecke und Kaffee- und Tee-Flatrate? Ein Coworking-Space? Oder ein cooler Concept-Store mit Karlsruher Labels? Sicher schlummern auch noch viele weitere tolle und interessante Ideen in den Karlsruher Köpfen. Doch wann hat man schon mal die Chance, konkrete Vorschläge zu machen, die auch ernst genommen werden? Naja… also eigentlich genau jetzt! Denn der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und die Stadtverwaltung laden alle Studierenden der Stadt Karlsruhe dazu ein, gemeinsam ein Zukunftsszenario für die Karlsruher Innenstadt zu entwickeln.

weiterlesen

Karlsruhe aus der Vogelperspektive

Sonntag für Sonntag präsentieren wir euch in unserer Social Media-Reihe “Karlsruhe aus der Vogelperspektive” atemberaubende Luftaufnahmen der Fächerstadt. Die schönsten Motive haben wir euch nun in einer Bildergalerie zusammengestellt. Herausgekommen ist eine Bilderreise in schwindelerregender Höhe… Viel Spaß beim Durchklicken!

weiterlesen

„Lass‘ mal mensen gehen!“

Das Mensen ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden Studierenden. Deswegen habe ich mich durch die Mensalandschaft in Karlsruhe gefuttert. Im Folgenden könnt ihr nachlesen, wo ihr am längsten warten müsst, wie viel Auswahl ihr habt, wie das Essen schmeckt und welches Ambiente euch erwartet…

weiterlesen

Mit allen Sinnen das Naturkundemuseum erleben

Das Museum – ein Begriff, der bei den meisten von uns wohl mit eingestaubten Antiquitäten, Langeweile und schreienden Kindern assoziiert wird. Ja, ich gebe gerne zu: Ich gehöre wohl zu den meisten. Der letzte Kontakt, den ich mit einem Museum gemacht habe, war wohl der Film „Nachts im Museum“ mit Ben Stiller als Nachtwächter in der Hauptrolle. Zeit, das zu ändern und um mir selbst ein Bild von der realen Museumswelt zu machen. Wo könnte man das besser als in Karlsruhe?

weiterlesen

Sonntagskrimi

Stell dir vor, es ist Sonntagabend. Eine lange und ereignisreiche Woche neigt sich dem Ende und du drückst auf deiner Fernbedienung die 1. Ein totes Mädchen in einer bayrischen Scheune. Vom Täter keine Spur. 90 Minuten später haben Batic & Laitmayr auch das letzte Rätsel für diese Woche gelöst. Du bist müde und lässt dich ins Bett fallen. Deine Gedanken schweifen in Richtung Montagmorgen, an den Schreibtisch, auf dem wieder die gewöhnliche Arbeit auf dich wartet. Alltag in deiner Heimatstadt Karlsruhe. Kurz bevor dir die Augen endgültig zufallen, stellst du dir den Wecker und fragst dich, welche beiden Ermittler wohl nächste Woche den Sonntagskrimi lösen werden…

weiterlesen

Kling, Glöckchen, wauwauwauwau wuff!

Alle Jahre wieder! Ich bin ein absoluter Weihnachtsmensch und freue mich schon ab Februar auf Lebkuchen, Plätzchen und Weihnachtsmärkte. Genau dort duftet es auch immer so himmlisch nach Zimtwaffeln, gebrannten Mandeln, Tannennadeln und nach Hundekuchen…

weiterlesen