Karlsruh|er|leben

„Wenn es geregnet hat, haben wir auf einem Deck weiter unten gespielt.“

Vom staubigen Parkdeck in die zweite Bundesliga: Die rocKArollers spielen erfolgreich Roller Derby, einen gar nicht alltäglichen Vollkontaktsport, bei dem es ganz schön zur Sache geht. Wie Rugby auf Rollschuhen, aber ohne Ball – also irgendwie doch wieder etwas ganz anderes. Was genau Roller Derby eigentlich ist und wie der Sport nach Karlsruhe kam, erzählt euch rocKArollers-Jammerin re:belle #84.

weiterlesen

Mykene- die sagenhafte Welt des Agamemnon

Das Badische Landesmuseum präsentiert seit Dezember letzten Jahres die neue Sonderausstellung „Mykene- die sagenhafte Welt des Agamemnon“. Der Titel hat direkt mein Interesse geweckt. Daher habe ich mir die Ausstellung mal genauer angesehen!

weiterlesen

Happy New Year – Highlights 2019 in Karlsruhe

Das neue Jahr hat begonnen und eines steht bereits fest: 2019 wird ganz sicher nicht langweilig. In diesem Jahr werden bei uns einige Jubiläen gefeiert und es erwarten uns viele interessante Events. Damit man dabei nicht den Überblick verliert, habe ich ein paar der Highlights zusammengefasst.

weiterlesen

Das Fliegende Einhorn – Ausflug nach Iffezheim

Diese Woche verschlug es mich mit ein paar Kollegen nach Iffezheim zur Pferderennbahn. Doch war ich nicht dort, um mir Pferderennen anzusehen. Momentan wird auf der Anlage der Rennbahn eine beeindruckende Dinnershow gezeigt – das Fliegende Einhorn mit der diesjährigen Edition „Mon amour“.

weiterlesen

Karlsruhe- Heimat des Bundesgerichtshofs, des KSC… und von Flusspferden?

Wie ich darauf komme? Ganz einfach, überall in der Stadt sind mir hellblaue Plakate aufgefallen, die ein Flusspferd und den Schriftzug „Flusspferde am Oberrhein- wie war die Eiszeit wirklich?“ zeigen. Die Plakate werben für die Sonderausstellung im Naturkundemuseum. Ich als Fan von Dokumentationen über die verschiedenen Erdzeitalter und Tiere aller Art, wusste sofort, dass ich mir diese Ausstellung einfach ansehen muss.

weiterlesen

Frühstücken in Karlsruhe

Frühstück ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Mit einem ausgiebigen Frühstück, leckeren Brötchen und einem Saft in den Tag zu starten, ist für viele Genuss pur, das Ritual des Frühstücks ist Teil des Savoir-vivre in Karlsruhe.

weiterlesen

Vielleicht alt, aber noch lange nicht verstaubt: Der Tag des offenen Denkmals in Karlsruhe

Ich will ehrlich sein, als ich mein Praktikum bei der Karlsruhe Marketing und Event GmbH im Januar 2018 begonnen habe, hatte ich bisher nur wenig vom Tag des offenen Denkmals gehört. In den vergangenen Jahren waren mir vielleicht ein paar der großflächigen gelben Plakate in den Städten rund um meine Heimatgemeinde aufgefallen. Viel Aufmerksamkeit hatte ich ihnen aber nie geschenkt. Bis zum 15. Januar diesen Jahres. An diesem Tag wurde mir eröffnet, dass ich bei der Organisation des Tags des offenen Denkmals 2018 in Karlsruhe mitwirken solle. Und damit begann meine Reise in die Karlsruher Stadtgeschichte, zu Menschen, die eine Leidenschaft für unser Kulturerbe haben und denen wir es zu verdanken haben, dass Baudenkmale in Schuss gehalten werden und nicht dem Zahn der Zeit überlassen werden. Aber von vorn.

weiterlesen

ROM 312 – ein Abstecher

Kunstaffin? Das bin ich wirklich nicht. Trotzdem sollte es an einem der letzten Samstage in eine Ausstellung gehen. Ein Abstecher zum Gasometer in Pforzheim; das wäre doch was. Der große Edelstahlzylinder, in dem vor einigen Jahrzehnten noch der Strom der Goldstadt aufbereitet wurde, beherbergt heute nämlich ein 3.500 m² großes Panorama des antiken Roms! Klingt doch eigentlich ganz spannend – vor allem weil Rom eine meiner absoluten Lieblingsstädte ist! Also gut. Das schaue ich mir einmal genauer an.

weiterlesen

Ein unbezahlbarer Schatz liegt unter Karlsruhe

Karlsruhe ist reich an einem der wichtigsten Bodenschätze überhaupt: Wasser. Die Grundwasservorkommen im Oberrheingraben zählen zu den bedeutendsten in Europa und sind nicht nur in großer Menge, sondern auch in so guter Qualität vorhanden, dass das Wasser kaum aufbereitet werden muss, bevor es bei uns zuhause aus der Leitung kommt. Gerade in heißen Sommern können wir uns also sehr glücklich schätzen, dass dieses lebenswichtige Nahrungsmittel quasi kostenlos – ein Liter Leitungswasser kostet gerade einmal 0,2 Cent – vor unserer Haustüre liegt. Doch wie sah es früher mit der Wasserversorgung in Karlsruhe aus? Wir werfen für euch einen Blick zurück in die Karlsruher Stadt- und Wassergeschichte.

weiterlesen

Auf Spurensuche in den Digitalen Sammlungen der Badischen Landesbibliothek

Was war vor 200 Jahren eigentlich los in Karlsruhe? Worüber haben die Menschen gesprochen, was hat sie interessiert? Welche Musik haben sie gehört, was haben sie gekocht und gegessen? Auch wenn niemand mehr lebt, der mir diese Fragen beantworten könnte, gibt es Quellen, die uns heute Aufschluss geben können: Zeitungen, Landkarten, Kochbücher, Theaterzettel und auch Noten und Handschriften. Ich begebe mich also auf eine Erkundungstour durch die Digitalen Sammlungen der Badischen Landesbibliothek.

weiterlesen

Sommerfeeling in Karlsruhe

Mit 1.805 Sonnenstunden im Jahr gehört Karlsruhe zu den wärmsten Städten Deutschlands. Doch nicht nur die klimatischen Voraussetzungen zeichnen Karlsruhe als Sommerstadt aus: zahlreiche Grünflächen, belebte Cafés und kulturelle Veranstaltungen machen den Sommer in der Fächerstadt besonders und abwechslungsreich.

weiterlesen

Badischer Frühlingsklassiker: Spargel, Schinken & Pfannkuchen

In diesem Jahr hat der lange und kalte Winter Spargelfreunde auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Aber jetzt ist er ja da. Und wer in der Zwischenzeit darüber nachgegrübelt hat, sich das Weiße Gold schnell selbst anzubauen, dem sei gesagt: vom Setzling bis zur ersten Gemüsestange dauert es mindestens zwei Jahre. Ganz viel Arbeit inklusive. Die badischen Spargelbauern können davon ein Lied singen!

weiterlesen

Schokolade aus dem Regenwald Costa Ricas

Wer Schokolade so sehr liebt wie ich, kommt nicht drum herum, sich die Durlacher Schokowerkstatt einmal genauer anzusehen. Im Gründerzentrum in der Seboldstraße 1 hat sich das Happy Schoko-Projekt einen wunderschönen Raum geschaffen und gibt dort regelmäßig SchokoWorkshops für alle: ob Jung oder Alt, Familien, Schulen oder Unternehmen. In der sogenannten Schokowerkstatt werden die Teilnehmer entführt in die Welt des Kakaos…

weiterlesen